Deutsche Rentenversicherung Berlin

Deutsche Rentenversicherung Berlin - Referenz von HOSCH Gebäudeautomation: Entrauchungssteuerung rigentoS3

Der markante, 140 Meter lange Büroneubau mit seinen fünf Seitenflügeln bietet Platz für rund 1000 Mitarbeiter.

Technische Highlights

  • 48 Szenarien
  • 10.896 Felder im rigentoS3-Matrixsystem
  • Sicherheitsbussystem rigentoNET: 1.500 m, kein Funktionserhalt
  • 141 Busmodule verbaut
  • Reduktion der Brandlast im Gebäude
  • Überwachung aller Brandschutzklappen
  • Öffnen/Schließen der Brandschutzklappen nach Anforderung durch die zugeordnete DDC
  • Freigabe der raumlufttechnischen Anlagen (14 unterschiedliche RLT)
  • Schnittstelle zum Entrauchungssteuerungssystems rigentoS3
  • Überwachung der Fort- und Außenluftklappen auf dem Dach via Entrauchungssteuerung
  • BACnet/IP-Schnittstelle

Das Steuerungssystem rigentoS3 ist das zentrale Element, um effizient alle sicherheitstechnischen Belange für die raumlufttechnischen Anlagen abzudecken. Mit seinem Sicherheitsbussystem rigentoNET werden alle Brandschutzklappen dezentral gesteuert und überwacht. Dies reduziert nicht nur die Kosten für die Verkabelung und Inbetriebnahme, sondern auch die Brandlasten.

Das Brandschutzklappensystem arbeitet mit der Entrauchung zusammen. Im Falle einer Auslösung durch die Brandmeldeanlage wird den raumlufttechnischen Anlagen (RLT) die Freigabe genommen und alle Brandschutzklappen schließen. Die DDC schaltet sofort ab. Durch die gemeinsamen Fort- und Außenluftkanäle überwacht das Entrauchungssystem die entsprechenden Klappen und gibt den Lüftungsbetrieb frei oder sperrt diesen.

Alle Busmodule können mit der rigentoAPP (Smartphone) und dem zugehörigen Bluetooth-Adapter (rigentoBT) vor Ort überprüft werden. Die Abfrage der spezifischen Daten können im Automatik- und Konfigurationsbetrieb erfolgen. Im Automatikbetrieb erfolgt dies jedoch rückwirkungsfrei. Das rigentoS3-Martrixsystem wird aus den Angaben der Brandfallsteuer-Matrix (-tabelle) gefüllt. In diesem Fall besteht die Matrix aus den 48 Szenarien und 227 zu steuernden Aktoren (Brandschutz- oder Jalousieklappen). Das Matrixsystem von rigentoS3 muss nicht programmiert werden. Die Inhalte werden als Parameter eingegeben und sind somit unabhängig von einer Programmiersprache. Die Matrix kann jederzeit angepasst oder ergänzt werden.

Verbaute Anlagenkomponenten

  • AS-ER (Automationsstation Entrauchung)
  • BM BMA (dezentrale Kopplung mit Brandmeldeanlage)
  • BM BSK (dezentrale Steuerung/Überwachung der Brandschutzklappen]
  • BM KM (Schnittstelle BACnet/IP-Gateway zu einer MBE, HERMOS FIS# für Gebäudeautomation)
  • BM LT (Freigabe der RLT-Steuerung, Anforderung Lüftungsbetrieb)
  • BM TM (Uhrzeit im System)
  • Redundante Einspeisung der Spannungsversorgung für das Brandschutzklappensystem rigentoS3 mit Batteriemodul (7,5Ah)